Sensei Ochi in Magdeburg

Am heutigen Samstag war eine kleine Delegation des Shutō Kai, in Magedburg bei Sensei Hideo Ochi. Die räumliche Nähe zu Dresden musste einfach genutzt werden, denn eine solche Chance haben wir in diesem Jahr vermutlich nur noch einmal.

Gegen 9 Uhr waren wir überpünktlich vor Ort und konnten die Zeit nutzen, um neue Kontakte zu knüpfen und kräftig Werbung für unseren Gründungslehrgang in 14 Tagen zu machen.

Um 11 begann die erste Trainingseinheit für alle bis zum Blaugurt. Nach vielen Kihonkombinationen folgte ein größerer Katablock in dem unser Nachwuchs intensiv alle Heian Katas üben konnte.

Als nächstes waren die höheren Graduierungen ab Violettgurt an der Reihe. Auch diese Einheit startete mit Kihonkombinationen in denen nahezu alle Grundtechniken trainiert wurden und auch Koordination und Konzentration nicht zu kurz kamen. Im Anschluß ging es direkt weiter mit Jiyu-Ippon-Kumite und Freikampf. Durch viele Partnerwechsel war man gezwungen, sich immer wieder neu einzustellen und es gab kein Nachlassen. In den letzten Minuten schwenkte Sensei Ochi bereits auf das Thema Kata um, welches in der späteren zweiten Oberstufeneinheit sehr intensiv weiter behandelt wurde.

Nachdem nun alle Graduierungen ihre ersten 1,5 Stunden Training hinter sich hatten ging es in die Mittagspause. Hier muss dem ausrichtenden Dojo „Hatsuun Jindo“ Karate-Club Magdeburg-Barleben e.V. ein großes Kompliment ausgesprochen werden. Die angebotenen Speisen waren sehr vielfältig und die Bedienung ging zügig vonstatten.

Wir haben einen wesentlichen Teil der Pause dazu genutzt um mit Sensei Axel Dziersk unseren Gründungslehrgang zu besprechen. Hier wartet die ein oder andere Überraschung auf die Teilnehmer!

Nach dem Mittag waren erneut die Graduierungen bis Blau an der Reihe. Dieses Mal ging es nochmals um die Heian Katas, gefolgt von Kihon-Ippon-Kumite. Und auch der Nachwuch durfte sich bereits einmal in lockerem Freikampf versuchen.

Bei den Großen wurden alle Sentei-Katas mehrfach gelaufen – da war schnell die ein oder andere Schweißperle zu sehen. Das Training endete nochmals mit Jiyu-Ippon-Kumite.

Der Tag mit Sensei Ochi war anstrengend und lehrreich und hat sicher alle Teilnehmer unseres jungen Dojos ein gutes Stück nach vorn gebracht.

Bericht von Stefan Lebelt – Trainer im Shutō Kai

Bilder vom Lehrgang

Eine Antwort auf „Sensei Ochi in Magdeburg“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.